Top

Beeple … who?!

Der Name der Webseite bzw. des Alias ist genauso verrückt wie die visuellen Kompositionen die Mike Winkelmann produziert. Die kurzen Clips sind oft als Visuals für VJ’S konzipiert und zeichnen sich durch ungewöhnliche Perspektiven, verrückte „Stories“ und andere abgedrehte Elemente aus. Oft sitzt man einfach nur vor den Clips und denkt „verrückt“. So erscheint es passend das Mike Winkelmann seine Webseite beeple-crap.com nannte. Nicht weil tatsächlich Müll drauf ist,aber viele Clips haben doch eher die Anmutung ein Test zu sein, oder Der Versuch neue Features vom 3D Programm Cinema 4D auszuprobieren. Das ist bestimmt auch oft so, aber Müll, oder Dreck kommt da ganz selten bei raus. Ich finde es zuweilen sehr inspirierend und auch amüsant die Clips auf der Seite zu durchstöbern. Das beste daran, Mike stellt die Projektdateien der Clips zur Verfügung, so das man selbst dran rumbasteln kann … Ein feiner Schachzug, wie ich finde. Schaut mal vorbei, es lohnt sich immer!

Comments are closed.